HISTORIE

1947

Das Unternehmen Albert Bursch wurde 1947 von Albert Bursch in Tuttlingen, der Stadt der Instrumentenherstellung, gegründet. Den anfänglich ausschließlichen Handel mit chirurgischen Instrumenten sowie deren Reparatur wickelte Albert Bursch zusammen mit Kurt Heinz vom Standort Ahlen aus vornehmlich in der Region Westfalen ab.

1959

Im Jahr 1959 wurde die Firma in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt. Kurt Heinz wurde als Teilhaber aufgenommen. Der Handelsschwerpunkt lag weiterhin auf chirurgischen Instrumenten, wurde jedoch um weitere Medizinprodukte für den Arzt- und Krankenhausbedarf ergänzt.

1978

Die Gesellschafter Udo Heinz und Volker Heinz traten 1978 in die Kommanditgesellschaft ein.

1980

Im Rahmen einer Betriebsaufspaltung wurde 1980 die Firma Albert Bursch Medizintechnik Vertriebs GmbH gegründet. Die Albert Bursch KG wurde seit diesem Zeitpunkt als Besitzgesellschaft weitergeführt.

2014

Wachsende Anforderungen des Marktes an die Logistik machten eine Änderung der Vertriebsstruktur notwendig. Der Standort Tuttlingen wurde als Einkaufs- und Versandstützpunkt aufgegeben. Der Vertrieb wurde am jetzigen Standort in Ahlen zentralisiert.

2017

Am 01.03.2017 wurde der Geschäftsbetrieb der Berkner & Beerwald Elektro- und Medizintechnik GmbH übernommen. Dadurch erweiterte sich die Tätigkeit der Abteilung Elektromedizin um die Planung, den Vertrieb und die Installation vernetzter Monitoringanlagen, wesentlich auch um den Bereich der Geräteprüfungen. Im Raum Schleswig-Holstein sind seit der Übernahme mehrere Bursch-Techniker präsent, insbesondere im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Copyright 2018, Bursch Medizintechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten.